UNDER CONSTRUCTION

Alles über die SVAUNA (Sauna des Sven)

Wie kommt man eigentlich auf so eine bekloppte Idee?

 

Seit nun mehr 2016 bin ich bekanntermaßen als Saunameister Sven unterwegs (wie dich damals dazu kam findet ihr in der Rubrik "How to Saunameister"). Aber wenn man sich als Deutschlands Festival-Saunameister anpreist, ohne eine eigene mobile Sauna zu haben, dann gestaltet sich die Umsetzung leider schwieriger als damals gedacht. Das Potenzial war von Anfang an da und viele Festivals hatten Interesse an meinem Konzept - nur leider war kein Festival bereit sich auf eigene Kosten eine Sauna anzuschaffen, damit ich in dieser arbeiten kann. Blöd gelaufen, dass mein Konzept aber auf dieser Annahme jahrelang ruhte. 5 Jahre lang war ich demnach nur auf dem Pangea Festival unterwegs, da diese ja ihre eigene schwimmende Sauna haben, in der auch mein Dasein begann.

 

Aber so kann es ja nicht weitergehen... Auch wenn Corona für mich in jeglicher Hinsicht keine einfache Zeit war, kam mir Anfang 2021 auf Gran Canaria im Urlaub nach ein paar Flaschen Vino der zündende Gedanke: "Vielleicht sollte ich nun doch all meinen Mut und Charme zusammenpacken und die coronafreie Zeit nutzen, um meine eigene mobile Sauna zu bauen und den Markt aufzumischen"! Natürlich hatte ich den Gedanken schon öfter davor, aber ich so ein Bau fordert viel zeit und viel Geld. Aber irgendwann muss man auch mal auf Risiko spielen - und ich glaub(t)e an mich, NEIN, ich brenne für mein Business!. Und wer so verrückt ist wie ich, in einer Sauna so verrückte Sachen abzuziehen, der dürfte allemal auch verrückt genug sein, um eine eigene mobile Sauna zu bauen.

 

Muss man für solch einen Bau nicht außergewöhnlich handwerklich begabt sein?

 

Eindeutig! Nur leider habe ich schon mein Leben lang 2 linke Hände gehabt. Also wie löst man das Problem? Ich habe die Idee grob ausgefeilt und dann von den Kanaren aus meinen ältesten besten Freund per Whats App angetickert. Den tiefgründigen Chatverlauf will ich euch nicht vorenthalten:

Wie geht man solche eine Umsetzung an? Wie baut man?

Gesagt, getan, haben wir uns über gute 2 Wochen hinweg alles Mögliche an Wissen zum Bau einer mobilen Sauna angeeignet und im Anschluss die Material- und Zeitplanung vorgenommen, sowie technische Zeichnungen angelegt. Das war eindeutig genug um Futter, um sich sicher zu sein, dass wir das schaffen und was ungefähr auf uns zukommt.

 

Aber eins muss ich sagen. So viel Schwein wie ich haben nur wenige. Ein paar Wochen nach dem ich alles Holz eingekauft hatte, kam es zur Holzknappheit und die Preise schossen durch die Decke. Hätte ich also nur 2 Wochen gewartet, dann hätte ich mir das Projekt glatt abschmieren können. Aber auch ein dickes Huhn findet mal eine Sauna (oder wie das ging).

 

Im ersten Schritt haben wir einen passenden Anhänger von Koch (bei so einem Monsterprojekt fühlten wir uns mit einer Qualitätsmarke wie Koch sicherer) gekauft und diesen für die Außenwände vorbereitet. Denn wir wollten die Blockbohlen (Außenwände) über Gewindestangen führen, um für die notwendige Sicherheit und Stabilität zu sorgen. Danach haben wir die Blockbohlen abgeholt - ja, zu dem Preis mussten wir die Blockbohlen leider persönlich aus Niedersachsen abholen - ohne wirklich realisiert zu haben, dass diese vor Ort nur in 7 Meter Länge gelagert werden. Also mussten wir vor Ort per Kettensäge alle Bohlen einzeln grob zurechtsägen. Das Chaos nahm sein Ende und spätestens hier wurde uns bewusst, dass das Meiste anders kommen wird als erwartet oder geplant (und wir sollten Recht behalten... :D).